Referenten 2018

René Bader

NTT Security (Germany) GmbH

mehr

René Bader arbeitet seit 1995 im Bereich IT, seit 2003 in IT-Sicherheitsprojekten. Als Principal Consultant im Bereich Secure Business Applications arbeitet er in der Kundenberatung vor allem im Bereich der Gestaltung von Sicherheitsmaßnahmen und Optimierung des Sicherheitsbetriebs für Applikationen. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen bei der Anwendungs- und Datenbanksicherheit, der Sicherheit von Portallösungen, Serverbetriebssystemen und ERP-Umgebungen, Konzepten zur sicheren Anwendungsentwicklung sowie beim Security Monitoring und der Schwachstellenanalyse und beim Aufbau von IT-Securitymanagement-Lösungen nach gängigen Sicherheitsstandards

Peter Fintl

Altran Group

Stefan Herrmann

csi Verwaltungs GmbH

mehr

Herr Stefan Herrmann, Jahrgang 1986, hat bei der csi-Holding (Verwaltungs GmbH) in Neckarsulm die Position „Projektleiter Integration & Entwicklung Neue Technologien“ (Stabsfunktion als Assistent der Geschäftsleitung) inne.
Er ist Projektleiter z.B. des Partnerprojekts 3i-PRINT (Metallischer 3D-Druck; Additive Manufacturing; Funktionsintegration) und Gewinner zweier GERMAN INNOVATION AWARDs des Rat für Formgebung im Jahr 2018. Das Projekt 3i-PRINT wurde 2017 in Zusammenarbeit mit den Firmen ALTAIR, EOS, HERAEUS, GERG und AIRBUS APworks veröffentlicht (weltweit erste vollständig 3D-gedruckte, funktional integrierte Aluminium-Fahrzeugfrontstruktur).
In seiner täglichen Arbeit konzentriert Herr Herrmann sich auf strategische Themen und Konzeptentwicklung für verschiedene Automobil-OEMs und für die csi-Unternehmensgruppe. Seine Arbeit umfasst komplexe Leichtbau-Multimaterial-Spezialprojekte, wie z. B. in diesem Fall ultraleichte Fahrzeugsitze oder Hybridbauweisen.
Herr Herrmann schloss sein duales Studium bei der Audi AG an der Technischen Hochschule Ingolstadt mit einem Abschluss in Maschinenbau ab, nachdem er eine Ausbildung als Kfz-Mechatroniker bei der Audi AG absolviert hatte. Nach dem Studium forschte er mehrere Jahre am Zentrum für angewandte Forschung der Technischen Hochschule Ingolstadt und der TU Dresden. Parallel zu seiner Arbeit hat er vor kurzem seine Dissertation im Bereich Leichtbau und Strukturmechanik im Automobilbereich mit dem Thema: "Zur Strukturüberwachung der Rohkarosserie des Kraftfahrzeugs bei profilintensiver Bauweise" am Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik der Technischen Universität Dresden eingereicht.
Herr Herrmann verfügt über umfangreiche Erfahrung mit verschiedenen OEMs wie AUDI, BMW, HONDA und LAMBORGHINI in den Bereichen der Materialwissenschaft, Fahrzeugkarosserie- und Fahrzeuginterieur-Entwicklung, Erfahrung im Gesamtfahrzeug-Umfeld sowie dem konzeptionellen Leichtbau. Er hat mehrere Artikel im Bereich Leichtbau veröffentlicht sowie verschiedene Keynotes und Vorträge auf Konferenzen im Zusammenhang mit Faserverbundwerkstoffen, Strukturmonitoring, Karosserieentwicklung, Interieurentwicklung, Additive Manufacturing und Simulationsgetriebenem Design gehalten.

Christian Kleinhans

Valmet Automotive Inc.

mehr

Seit Mitte 2017 verantwortlich fuer Geschäftsentwicklung der Valmet Automotive Gruppe, inkl. Strategie und M&A
Davor 6,5 Jahre Gruender und Partner bei Berylls Strategy Advisors, einer Top Management Beratung spezialisiert auf die Automobilindustrie – davor 14 Jahre Mercer Management Consulting/ Oliver Wyman, als Partner in der Automotive Practice
Beratungs- und Tätigkeitsschwerpunkte: Elektromobilität, Autonomes Fahren, R&D, Strategieentwicklung und neue Geschäftsmodelle, Entwicklungsdienstleister
Vor der Beratung 3,5 Jahre bei Daimler-Benz, PKW-Entwicklung
Wirtschaftsingenieur mit techn. Fachrichtung Maschinenbau, Techn. Uni Kaiserlautern
Verheiratet, 2 Kinder, lebt in Muenchen, Interessen: Rennrad/MTB

Claus-Peter Köth (Moderator)

»Automobil Industrie«

mehr

Chefredakteur »Automobil Industrie«

Wolfgang Müller-Pietralla

Volkswagen AG

mehr

- seit 1992 im Volkswagen Konzern tätig, zunächst für Aufbau des konzernweiten Umweltmanagementsystems
- 1997-2002: tätig in der AUTOSTADT GmbH in verschiedenen gestalterischen Tätigkeiten
- seit 2002 leitet er die Abteilung Zukunftsforschung und Trendtransfer
- seit Oktober 2010 lehrt Hr. Müller-Pietralla an der FU Berlin im Masterstudiengang Zukunftsforschung - Er ist außerdem Mitglied verschiedener Gremien, wie bspw. dem DigitalRat Niedersachsen

Christian Otto (Moderator)

»Automobil Industrie«

mehr

stellvertretender Chefredakteur »Automobil Industrie«

Kian Saemian

Vice President Future Technologies, Mackevision Medien Design GmbH

mehr

Seit mehr als 15 Jahren arbeitet Kian Saemian für die digitale Medienproduktion, vor allem für die Automobilbranche. Berties während seines Studiums der Angewandten Informatik in Köln begann er seine Karriere zunächst in der Spieleindustrie, wo er die sehr unterschiedlichen CGI Produktionsstufen von A bis Z lernte (z.B. Modeling, Texturing, Shading, Animationen, Compositing, Rendering). In den letzten zehn Jahren hatte er verschiedene Positionen in Unternehmen inne, vom Technical Artist und Director bis hin zum Abteilungsleiter. Kian Saemian arbeitet seit knapp fünf Jahren nun für das renommierte deutsche CGI-Unternehmen Mackevision. Als Vice President Future Technologies ist sein Aufgabengebiet sehr abwechslungsreich. Neben Themen des Business Developments wie bespielweise Sales und Strategic Partnership Management, treibt er auch die Forschungs- und Technologie-Themen bei Mackevision an. Sein primäres Ziels ist es, einzigartige und innovative Kundenlösungen zu schaffen, eine Kombination aus Spitzentechnologie sowie Mackevisions Premium Dienstleistungen und Produkte, die seit mehr als 20 Jahren einen bedeutenden Fußabdruck in der globalen Industrie hinterlassen.